Bei den B-Junioren ist der TuS Bolanden zur Saison 2017/18 dem FJFV Donnersberg beigetreten. Die B-Junioren des FJFV Donnersberg (Stammvereine SV Kirchheimbolanden, TuS Göllheim und TuS Bolanden) spielen in der Saison 2017/18 in der Landesliga Westpfalz

groupPic  
Trainingszeiten:
Montag: 18:00 - 19:30 Uhr
Di und Mi: 17:30 - 19:15 Uhr
 
 
Trainingsort:
 immer: Göllheim
   
 
Trainer/Betreuer:
Volker Kremer Telefon:    06351 - 43070
E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
   
 
 
   
 



Alterklasse B-Junioren (U 17/U 16): B-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in der das Spieljahr beginnt, das 15. oder das 16. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben.




 
Beiträge



17. 02. 04
posted by: Raphael Gatti
Zugriffe: 725


Die B-Junioren des TuS Bolanden durchleben bislang eine sehr interessante und spannende Saison. Von den bisherigen 12 Hinrundenspielen (ein Nachholspiel steht noch aus) wurde keines mit mehr als zwei Toren Unterschied gewonnen oder verloren. Alle Spiele waren demnach knapp und eng, was auch an der für Kreisligaverhältnisse sehr ausgeglichenen Liga liegt. Nach zwei engen Siegen zum Auftakt folgten drei sieglose Spiele, bevor eine Siegsträhne mit fünf Siegen folgte, ehe zwei Niederlagen und zum Abschluss noch ein Sieg gegen Erfenbach 2016 abrundeten. Nach 12 Spielen stehen somit sehr ordentliche 7 Siege, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen (22 Punkte) zu Buche. (s. hier)
Großen Anteil daran hatte die bärenstarke Defensive um Kapitän Mika Danner, die in keinem Spiel mehr als zwei Gegentore und ingesamt nur 16 Gegentore zuließ. Allerdings wurden auch nur 19 Tore erzielt, woran es offensiv zu arbeiten gilt.

Es ist nicht immer einfach, mit einem kleinen Kader, in dem es natürlich auch Qualitätsunterschiede gibt, alle zufrieden zu stellen. Viele Jungs ziehen gut mit, einige leider nicht immer so, wie es sich der Trainer vorstellt. Dies konnte zum Glück gut aufgefangen werden durch die Aushilfe von C-Jugend-Spielern. Stellvertretend seien hier Luca Bosle und Max Schmahl dankend erwähnt.

Für das Nachholspiel und die Rückrunde ist es Ziel, möglichst lange oben dran zu bleiben. In erster Linie geht es jedoch darum, jeden einzelnen Spieler und die Abläufe in der Mannschaft zu verbessern, um das vorhandene Potenzial optimal auszuschöpfen.